Aktuelles aus unserer Kindertagesstätte

Besondere Wertschätzung unseres Trägers

Pfarrer Herbert Mader und Kirchenpfleger Erich Weiß luden die Teams der beiden Kindertageseinrichtungen in ihrer Trägerschaft zum gemeinsamen Essen in das Gasthaus zum Wulfen ein, als besonderes Dankeschön für die Arbeit und das Engagement aller Mitarbeiter.

Aschermittwoch - Fastnacht vorbei, Fasten beginnt

Luftschlangen, Konfetti, Luftballons und Süßigkeiten sind Dinge, die wir während der Faschingszeit toll fanden. Doch nun beginnt eine andere Zeit bis zum Osterfest. Zu Beginn der Fastenzeit, am Aschermittwoch, spazierten wir gemeinsam zu unserer Stadtpfarrkirche St. Marien. In einer kurzen Andacht beteten und sangen wir und zuletzt legte unser Diakon Gradl den Kirchenbesuchern ein Aschenkreuz auf.

„Helau“ - Wir feiern Fasching

Schon Tage vor der großen Faschingsfeier wurde es in unserer Kita St. Anna wieder einmal sehr bunt und laut. Am lustigen Donnerstag zeigten wir uns gut gelaunt in unserem Schlafanzug oder mit bunten Socken. Manch einer trug seine Kleidung an diesem Tag verkehrtherum oder spazierte mit einer Strumpfhose auf dem Kopf herum. Verschiedene Aktionen,  wie ein Astronautentraining im Turnraum, Glitzertattoos oder bunte Kreativaktionen, bereiteten den Kindern große Freude. Große Faschingsstimmung kam einen Tag später auf. In bunten Kostümen tanzten wir zu lustigen Liedern, spielten Faschingsspiele und schritten hintereinander in einer Reihe zu Polonaise-Musik durch unsere Stockwerke. Unser Turnraum verwandelte sich an diesem Tag zum Weltraum. Viele Planeten und leuchtende Sterne schwebten über uns. Ein ganz besonderes Highlight war an diesem Tag ein kleines Theaterstück passend zu unserem Jahresthema „Das geheimnisvolle Universum“.

Vorschulkinder lernen die wichtigsten Verkehrsregeln mit Rabe ADACUS

Der schlaue Rabe ADACUS besuchte unseren Kindergarten. Zu Beginn erzählten wir über unsere ersten Erlebnisse im Straßenverkehr. Nachher lernten wir mit Spaß, Bewegung und Freude die Verkehrsregeln. Gemeinsam mit ADACUS sangen wir ein Lied, welches die allerwichtigsten Verhaltensweisen im Straßenverkehr zusammenfasst. Die Textzeilen „Bei Rot bleibe ich stehen, bei Grün kann ich gehen…“ wird den jüngsten Verkehrsteilnehmern hoffentlich noch lange im Gedächtnis bleiben.

Vorschulkinder erkunden St. Anna Krankenhaus

Wer denkt schon gerne an ein Krankenhaus? Umso wichtiger ist es Ängste abzubauen und Vertrauen aufzubauen. So besuchten unsere Vorschulkinder das St. Anna Krankenhaus. Die erste Station war der Operationsraum. Dort durften wir die OP-Vorbereitungen miterleben und mit einem Stethoskop unsere Herztöne abhören. Nachher besuchten wir mit dem Aufzug die verschiedenfarbigen Stockwerke. In der Krankenhausküche staunten wir über die großen Gerätschaften. In einer anderen Etage legten wir in Zusammenarbeit einem Kind einen Gips am Arm an. Daraufhin entstanden viele individuell angefertigte Gipsfingerpüppchen. Bevor wir den Heimweg, mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck, antraten, stärkten wir uns in der Cafeteria mit unserer Brotzeit und einem Kakao. Dabei erzählten wir uns von diesem aufregenden und interessanten Tag, der uns mit Sicherheit in guter Erinnerung bleibt.

Freitagsaktion: Schlittenfahren

Besuch der Feuerwehr im Hort

Vorschulkinder besuchen das Stadttheater Amberg

Die ältesten Kindergartenkinder unserer Einrichtung stiegen am Montagmorgen an der nicht weit entfernten Haltestelle in den Bus ein. Angekommen im Amberger Stadttheater nahmen uns die Schauspieler mit auf die Reise zum Mond, um das sechste Bein eines Maikäfers zurückzuerobern. Während wir im Anschluss leckere Pommes aßen, erzählten wir  uns von dem zauberhaften Schauspiel.

Besuch der Feuerwehr

Viele Kinderaugen staunten als die drei Kindergartengruppen den Turnraum betraten und drei Feuerwehrmänner und eine Feuerwehrfrau erblickten. Welche Aufgabe hat ein Feuerwehrmann bzw. eine Feuerwehrfrau? Welche Kleidung tragen die Einsatzkräfte? Die besonderen Gäste erzählten viel über ihre Schutzausrüstung, die wir aus nächster Nähe erkundeten. Plötzlich ertönte der laute Feueralarm. Die Kinder reagierten schnell und stellten sich in Zweierreihe an der Fluchttüre an. Während dem Flüchten entdeckten wir Rauch in unserem Toilettenraum. Zum Glück ist bei dieser außergewöhnlichen Übung die Feuerwehr vor Ort, um uns zu zeigen, wie im Ernstfall Menschen aus qualmenden Häusern befreit werden können. Der Höhepunkt an diesem aufregenden Vormittag war für viele Kinder das Erkunden des großen, roten Feuerwehrautos. Mit dem lauten Klang des Martinshorns verabschiedeten sich die vier Feuerwehrleute.

Laternenumzug zum Fest des Heiligen Martin

Der November ist für viele Kinder ein besonderer Monat, denn es heißt mal wieder: „Kommt wir woll’n Laterne laufen“. Am Freitag trafen sich alle Kindergartenkinder mit ihren Familien in der Annabergkirche. Unsere Vorschulkinder spielten die Geschichte des Heiligen Sankt Martin nach und überlegten im Anschluss, wie sie selbst schon einmal etwas Gutes getan haben. Nachher zogen wir mit unseren selbstgebastelten Laternen, die so hell wie Mond und Sterne leuchteten, um den Annaberg. Bekannte Sankt Martinslieder erklangen auf der Trompete und schon lauschten wir dem wunderschönen Gesang der Kinder, Eltern, Großeltern und Freunden. In gemütlicher Runde ließen wir den Abend mit Glühwein, einem leckeren Mitbringbuffet und warmen Leberkäsesemmeln ausklingen.

Herbstferien im Hort

Karatetraining für unsere Vorschulkinder

Die Igelvorschulkinder, Schlaubären und Maximäuse erwarteten besondere Gäste in unserem Turnraum. Die Sportpädagogen der Kampfkunstschule Geiger zeigten den 22 Vorschulkindern, wie sie eigene Grenzen aufgezeigt können, aber auch wie sie sich ihrem Alter entsprechend verteidigen können. Ein schöner Vormittag an dem wir gemeinsam viel Freude an der Bewegung hatten.

Der Zahnarzt zu Besuch im Kindergarten

Wie die eigenen Zähne von Anfang an gesund bleiben, das lernte uns der Zahnarzt Herr Götz spielerisch bei seinem Besuch in den einzelnen Kindergartengruppen. Welche Lebensmittel sind gesund für die Zähe? Welche sind ungesund für die Zähne? Die Antworten auf diese Fragen sind den Kindern gut gelungen. Und welche Stellen im Mund müssen wir mit unserer Zahnbürste putzen? Um das herauszufinden wechselten sich die Kinder ab und putzen Zahn für Zahn das große Gebiss des Elches. Wir bedanken uns für den Besuch!

Kennenlernfeste – Kinder, Eltern und Teammitglieder feiern den Start in das neue Kindergartenjahr

Für viele Kindergartenkinder und ihre Eltern begann im September ein ganz neuer und aufregender Lebensabschnitt. Wir feierten Ende September in jeder Kindergartengruppe ein Familienkennenlernfest, um uns einander noch besser kennenzulernen. Jede Gruppe feierte im kleinen Kreis mit unterschiedlichen Rahmenbedingungen. Die Igelgruppe knipste Familienfotos im Garten unserer Kindertagesstätte und verzierte einzigartige Bilderrahmen. Auf den Annaberg spazierte die Bärengruppe, um dort Stofftaschen mit gesammelten Herbstblättern zu gestalten. Zuletzt erkundete die Mäusegruppe den Hof von Familie Trummer in Hahnbach und erntete viele Kartoffeln auf dem Acker.

Die Sommerferien in unserem Hort

Wir feiern Erntedank

Am Erntedankfest vergangenen Sonntag dachten wir daran, wo unsere Lebensmittel herkommen und wie kostbar diese sind. Mit Äpfeln, Birnen, Nüssen, Bananen, Kaffee, Zucker, Gewürzen, Kartoffeln, Karotten und Getreide schmückten die Kindergartenkinder den Altar. An diesem sonnigen Herbsttag dankten wir Gott für diese leckeren Gaben.

Wir feiern den Weltkindertag

Mit strahlenden Augen und bunt bemalten Gesichtern liefen die meisten Kindergartenkindern ihren Eltern am Weltkindertag beim Abholen in die Arme. Dieser erlebnisreiche Tag war gerade für die Jüngsten unter uns auch ein kleinwenig aufregend. Zum ersten Mal in diesem Kindergartenjahr öffneten die Nachbargruppen ihre Türen. Und nicht nur das Entdecken der neuen Räumlichkeiten sorgte für Begeisterung. In jeder Gruppe wartete eine besondere Aktion auf die Mädchen und Jungen. Leckere Wraps wurden zubereitet, viele Kinder bastelten einen Fangbecher und die meisten ließen ihr Gesicht mit tollen Farben und Motiven schminken.

Betriebsausflug in Regensburg

So startet man gerne ins neue KiTa-Jahr! 

Unser Betriebsausflug fand direkt nach unserem Sommerurlaub statt. Nachdem wir mit dem Zug in Regensburg angekommen sind, fuhren wir mit der Kristall-Prinzessin (Schiff) auf der Donau bis zur Walhalla. Im Anschluss stärkten wir uns mit leckerem Essen im Biergarten. Entspannt konnten wir uns gegenseitig über unsere Urlaubserlebnisse austauschen. Ein schöner und sonniger Tag!

Gemeinsam sind wir stark – Wortgottesdienst am Annaberg

Am Dienstag trafen wir uns am frühen Abend in der Annabergkirche, um dort gemeinsam zum Abschluss des Kindergartenjahres Wortgottesdienst zu feiern. Die Geschichte von Swimmy, einem kleinen, schwarzen Fisch, der glücklich in einem Schwarm roter Fische lebte, hörten wir. Unsere Horties spielten mit großen Fischen die Erzählung nach, während unsere Kindergartenkinder die musikalische Gestaltung in Form eines Chores übernahmen. Als Swimmy von einem großen Thunfisch gefressen wurde, verließ er seine Heimat und erlebte Abenteuer im Ozean, traf viele andere Meeresbewohner, bis er einen neuen Schwarm roter Fische fand. Wenn wir unseren großen Fischschwarm anschauen, mit den vielen kleinen, unterschiedlichen Fischen, denken wir daran, dass einige dieser Fische unseren Schwarm der Kindertagestätte schon in wenigen Tagen verlassen werden. Wir verabschieden alle Vorschulkinder, für die es nach den Sommerferien in die Schule geht und auch unsere Horties, die sich nach der vierten Klasse, aus dem Hort verabschieden. Danke für die schöne Zeit mit euch. Wir wünschen euch viel Spaß und Erfolg beim Entdecken neuer Dinge.

Theater Luftsprung begeistert uns zum Jahresabschluss

In der letzten Kindergartenwoche vor den großen Sommerferien verzauberte sich unsere Außenhalle in eine richtige Theaterbühne. Die biblische Geschichte von „Jona“ aus dem Alten Testament wurde uns unterhaltsam, spannend und tiefsinnig erzählt. „Immer muss ich alles alleine machen! Immer ich!“ sangen wir zu Beginn und immer wieder während dem Theaterstück. Eine Kiste verwandelte sich in die Welt des Propheten Jona. Als er auf das Schiff zum Kapitän stieg, wird das Kinderpublikum aktiv: Gemeinsam sorgen wir für eine Atmosphäre, wie wir sie vielleicht vom ein oder anderen Meerbesuchen kennen. Geräusche einer Möwe und Robbe ahmen wir nach und Meeresrauschen erzeugen wir mit einer Wellentrommel. Plötzlich kommt ein Unwetter auf und Jona wurde von einem Fisch verschluckt. Über das gute Ende freuten wir uns, denn Jona überdachte seine Meinung und wurde nach drei Tagen an Land gespuckt.

Abschlussabend der Vorschulkinder

Am Freitagabend war es endlich so weit: Unsere Vorschulkinder feierten ihr Abschlussfest. Los ging es mit einer kleinen Darbeitung, genauer mit einem Gedicht, einem Lied und einem Rap-Tanz, für die Eltern. Danach überlegten sich die 22 Familien einen Wunsch für ihr Vorschulkind. Die Wunschzettel, die an Luftballons befestigt waren, ließen wir in den Himmel steigen. Nun wurde es Zeit sich erst einmal von Mama und Papa zu verabschieden. Nachdem wir uns mit leckeren Pizzen, Nudeln und Gemüse gestärkt hatten, gab es ein Eis zum Nachtisch. Dieses haben wir uns auf den selbstgebauten Schwedenstühlen schmecken lassen. Und schon ging es weiter mit einer spannenden Schatzsuche rund um den Drachen Ystorion. Wir machten uns auf den Weg in die Stadt und zum Glück konnten unsere Großen alle Aufgaben lösen und die Schatzkiste finden. Wieder im Kindergarten angekommen, wartete schon die nächste Überraschung auf uns: Eine tolle Feuershow mit zwei Feuerspuckern. Nach diesem Spektakel ließen wir den Abend am Lagerfeuer mit Marshmallows und Musik ausklingen.

Viertklässler-Abschlussaktion

 "Beim Abschied wird uns oft erst klar, wie schön jeder Moment doch war."

 

Am Samstag den 15.07.2023 fand unsere Viertklässler-Abschlussaktion statt. Hierfür suchten sich die Viertis das Freizeitland in Geiselwind aus. Trotz der 35 Grad war der Tag ein voller Erfolg. 

Wir werden die aufregende Zeit mit euch vermissen und denken gerne an die gemeinsamen Erlebnisse zurück. Viel Glück und einen guten Start an den neuen Schulen.

Vorschulkinder zu Besuch in der Pestalozzi-Grundschule

Zu dem Ort, an dem schon bald viele unserer 22 Vorschulkinder lernen, wie Lesen, Schreiben, Rechnen geht, führt in dieser Woche unser Ausflug. An der Pestalozzi-Grundschule angekommen, werden die baldigen Schulkinder herzlich von zwei Schulklassen in Empfang genommen. Eine echte Schulstunde mitzuerleben, steht auf dem Programm. „Experimente mit Wasser“ – das klingt spannend. Gemeinsam forschen die Schul- und die Kindergartenkinder, indem sie verschiedene Materialien wie Steine, Kerzen, Metallplatten, Holzstücke, Knöpfe, Korken in das Wasser legen, um zu sehen, ob es sinkt oder schwimmt. Die Grundschüler nehmen sich Zeit, um ihren jüngeren Gästen eine Geschichte vorzulesen. Als wir den Pausengong hören, machen wir uns gemeinsam auf die Suche nach dem Pausenhof. Toben, Klettern, Erkunden, Beobachten und das gemeinsame Brotzeitessen runden unseren Schnupperschultag ab.

Tierisch gut - Ausflug in den Nürnberger Tiergarten

Jetzt am Ende der Kindergartenzeit machten sich die ältesten Kindergartenkinder bei bestem Wetter auf den Weg in den Nürnberger Tiergarten. Die bunte Tierwelt zu entdecken stand an diesem Tag auf dem Programm. Wie die Seelöwen, Eisbären, Giraffen, Delphine, Büffel und viele weitere Zoobewohner an diesem Ort mit Wasser- und Sandflächen oder in den Wiesen- und Baumlandschaften leben, durften wir mit eigenen Augen entdecken. Im Streichelzoo leuchteten die Kinderaugen besonders hell, als wir den felligen Tieren näherkamen. Das Austoben auf dem großen Spielplatz und ein leckeres Eis rundeten den Tag voller Abenteuer hervorragend ab.

Staunen, entdecken, forschen und erleben – Ein außergewöhnlich toller Kindergartentag

Auf der Wöhrder Wiese gingen unsere Vorschulkinder Naturphänomenen auf den Grund. Der Tag voller Abenteuer begann im Bienenzelt. Wir schlüpften in die Rolle der Bienen und lernten, dass diese fleißigen Tiere verschiedene Berufe in ihrem Leben ausüben. Viel Zeit und Raum um unserer Neugier beim Fühlen, Hören, Sehen und Ausprobieren freien Lauf zu lassen, hatten wir an diesem außergewöhnlichen Kindergartentag. Wir erlebten spielerisch Erstaunliches, während wir Wasser zum Schwingen brachten, Brot wie vor tausend Jahren backten, Türme aus Tonsteine bauten, Bälle zum Schweben brachten, unbekannte Dinge befühlten und vieles mehr erforschten. Reich an vielfältigen Eindrücken und gestärkt mit einem Eis nahmen die Vorschulkinder wieder die Rückfahrt nach Sulzbach-Rosenberg auf.

Kindergartenkinder auf Entdeckungstour im Lebensraum Wald

Die Neugierde und das Interesse der Kinder für den Lebensraum Wald ist groß. Besonders jetzt im Frühling beschäftigen sich die Kinder gerne in der Natur. Für eine Woche eroberten und erlebten unsere Igelkinder den Wald am „Trimm-Dich-Pfad“, unsere Mäusekinder den Wald am „Annaberg“ und unsere Bärenkinder den Wald und das Wasser bei den „Sieben Quellen“. Blätter, Blüten, Blumen, Gräser, Zapfen und Steinchen zu sammeln und mit den Waldschätzen erproben, erfinden und experimentieren stand für diese abwechslungsreichen und spannenden fünf Tage am Programm.

Hortfreizeit 2023

Vom 05.06. bis 08.06.2023 fand unsere lang ersehnte Hortfreizeit im idyllischen Grimmerthal statt. Unser Motto: "Die Reise zur Schule der magischen Künste". Hierbei durften die Kinder Elemente der Zauberei hautnah miterleben. Spannende Erlebnisse und knifflige Aufgaben meisterten sie mit Bravour. Neben diesen tollen Aktionen, leckerem Essen und einem neu renovierten Haus, ließ auch ein großer Außenbereich mit Fußballplatz, Lagerfeuerstelle, Wald und Bach keine Langeweile aufkommen.

Vorschulkinder erkunden unsere Stadtpfarrkirche

Die Vorschulkinder unserer drei Kindergartengruppen begaben sich in unserer Stadtpfarrkirche St. Marien auf Entdeckungstour. Die Führung begann mit einem Highlight – alle mutigen Kinder durften auf der riesengroßen Orgel mit ihren Händen und Füßen spielen. Viele Fragen kamen während dem Kirchenrundgang auf: Wie viele Pfeifen hat die Orgel? Wie kommen wir zur Kanzel nach oben? Was verbirgt sich hinter dem großen Altar? Wieso hat unser Pfarrer einen Tisch mitten in der Kirche stehen? Was versteckt sich in dem großen Taufbecken? Für all diese Fragen nahm sich unsere Gemeindereferentin viel Zeit, um Antworten zu finden. Bevor wir nach den vielen Eindrücken den Heimweg antraten, warfen wir zum Abschluss einen Blick in die Gruft, die sich unter der Kirche befindet.

Kindergartenfest unter dem Motto: „Mit Gerry Geschichtenerzähler eintauchen in die Welt fantastischer Wesen“

Bei herrlichem Frühlingswetter feierten wir vergangenes Wochenende in unserem Garten ein Kindergartenfest. Die Kindergarten- und Hortkinder zeigten dem anwesenden Publikum, was sie in den vergangenen Wochen fleißig eingeübt hatten. Unser Ehrengast Gerry Geschichtenerzähler staunte, welche tollen Geschichten sich die „Prinzessinnen und Prinzen“, die „Drachen“, die „Mutigen Kinder“ und die „Zauberer“ einfallen lassen haben, um sein leeres Buch zu füllen. Am Ende ihrer Aufführungen bekamen die kleinen Künstler einen riesengroßen Applaus. Verschiedene Spielstationen sowie vielerlei Leckereien sorgten für gute Laune. Fröhliche Kinder und Gäste machten diesen Tag zu einem Fest, an das wir sicherlich

gerne zurückdenken.

Jahresprojekt im Hort

Jahresprojekt 2022/2023: "Mit Gerry, Geschichtenerzähler eintauchen in die Welt fantastischer Wesen neu erzählt und vorgelesen".

Wir im Hort beschäftigen uns seit einigen Wochen intensiv mit dem Zauberer "Maximilius Schreckenbart" und bereiten uns auf das geplante Sommerfest vor:

 

- Zuerst durften sich die Kinder als Schauspieler beweisen, indem sie unterschiedliche Emotionen und Rollen nachstellten. Auch sein Gegenüber ohne Worte zu "spiegeln" war dabei eine Aufgabe. 

- Es wurden einige theaterpädagogische Spiele erlernt, Geschichten geschrieben, das Gruppenzimmer wurde zauberhaft dekoriert und jedes Kind durfte seinen eigenen kreativen Zauberhut basteln.

- Beim "Malen zur Musik" durften sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

- Das Lied für unseren geplanten Auftritt durfte jedes Kind in ein Mikrofon einsingen!

- Eine Zaubershow mit vielen atemberaubenden Tricks durfte auch nicht fehlen.

- Der Besuch im Stadttheater in Amberg, war nochmal ein besonderes Highlight für unsere Horties.

 

 

Wir freuen uns schon sehr darauf, unseren Auftritt am Sommerfest vorzustellen!

Osterfeier im Hort

Osterfeier im Kindergarten

Sobald die Temperaturen im Frühling langsam steigen und die blühenden Blumen, Büsche und Bäume sich melden, steht das wichtigste Fest im christlichen Glauben an. Wir feierten das Osterfest im Kindergarten. Durch Bastelarbeiten, Fingerspiele, Bewegungsspiele und Lieder wuchs die Vorfreude auf das besondere Fest. Der Einzug in Jerusalem, das letzte Abendmahl, die Kreuzigung, die Grablegung und die Auferstehung – wir hörten biblische Geschichten und vertieften diese durch Legearbeit. Wir bekamen Besuch von unserer Gemeindereferentin Katharina. Gemeinsam segneten wir unsere selbstgebastelten Osterkerzen. Das Osterfrühstück ließen sich die Kinder am Freitag vor den Ferien gut schmecken. Das Highlight an diesem Tag war die Osternestsuche. Die Freude über die gefundenen Osternester war groß.

Kinotag im LULI KINOCENTER

Im März stand für die Vorschulkinder ein Besuch im nahegelegenen LULI KINOCENTER auf dem Programm. Die Kinder freuten sich auf den Film über die Biene Maja. Da wir den Kinosaal für uns alleine hatten, konnte sich jeder einen guten Platz mit optimaler Sicht aussuchen. Nachdem alle mit Popcorn eingedeckt waren, ging der Film über die Bienen im geheimen Königreich auch schon los.

 

Ausflug in die Stadtbibliothek

Die Igel-Vorschulkinder, die Schlaubären und die Maximäuse gingen in der Stadtbibliothek auf Entdeckungsreise. Sie erkundeten die Bücherei mit ihrem riesengroßen Angebot an Büchern. Nachher machten wir es uns in einer Sitzecke bequem und tauchten ein in die spannende Welt des Erzähltheaters Kamishibai. Wir lernten, dass wir in der Bibliothek nicht nur Bücher, sondern noch weitaus mehr ausleihen können. Spätestens als es ums Ausleihen der Bilderbücher ging, war die Freude der Kindergartenkinder an Büchern zu spüren. Ein kurzer Stopp am Heimweg bei der Eisdiele rundete den Ausflug ab.

Schulwegtraining mit der Polizei

Ganz besondere Gäste erwarteten die Vorschulkinder. Voller Freude begrüßten wir einen Polizisten und eine Polizistin. Wichtige Regeln zum Thema „Richtiges Verhalten im Straßenverkehr“ erarbeiteten die Vorschulkinder der drei Kindergartengruppen spielerisch. Spannende Experimente zeigten uns, wie wichtig das Tragen eines Helmes oder das Anlegen eines Sicherheitsgurtes im Alltag ist. Nach den praktischen Übungen nahmen die Kinder voller Neugier die Ausstattung des Polizeiautos unter die Lupe. Am Ende der Veranstaltung bekam jedes Vorschulkind einen eigenen Polizeiausweis überreicht.

„Alpaka-Lama-Drama“ - Ausflug in das Stadttheater Amberg

Die Mittel- und Vorschulkinder unserer drei Kindergartengruppen machten sich mit dem Bus auf den Weg in Richtung Amberg. Dort angekommen reisten sie in die fantastische Welt des Zirkus Aruba. Das Musiktheaterstück handelte von dem Jungen Juri, der ein Lama geschenkt bekommt. Die beiden werden zu den Stars des Zirkus, sodass die Geschäfte immer besser laufen. Da werden andere Zirkusdirektorinnen neidisch und möchten Juri mit seinem Lama für sich gewinnen. Die Kinder applaudierten am Ende der Vorstellung – was die Theaterspieler sich wohl verdient haben. Voller Freude plaudern die Mädchen und Jungen auch während der Heimfahrt im Bus über den gelungenen Vormittag.

Aufgepasst mit ADACUS

Der schlaue Rabe ADACUS besuchte in der letzten Woche die Vorschulkinder der Igel-, Bären-, und Mäusegruppe. Gemeinsam mit ihm erlernten sie mit Spaß, Bewegung und Freude die wichtigsten Verkehrsregeln. ADACUS zeigte das richtige Verhalten im Straßenverkehr, wie beispielsweise links und rechts schauen, Blickkontakt suchen und bei Rot stehen, bei Grün gehen. Ein passendes Lied über die Regeln im Straßenverkehr sangen die Kinder mit dem schlauen Raben zum Abschluss.

Ausflug der Vorschulkinder in das Feuerwehrhaus zur Polizeipuppenbühne

Die Vorschulkinder erleben mit Kasperl, dem Polizeihund Wuschel und der Hexe Wackelzahn das richtige Verhalten im Straßenverkehr. Die drei Figuren singen mit den Kindern das Lied: "Die Polizei, die Polizei" und lernen auch den Spruch: "An der Bordsteinkante mache ich Halt". Ein gemeinsames Erinnerungsfoto ist der gelungene Abschluss des Ausfluges.

Faschingsferien im Hort

In den Faschingsferien wurde es täglich ein abwechslungsreiches Programm im Hort angeboten: Spielzeugtag, Malen zur Musik, Schlittschuhlaufen in der Eishalle Amberg, Gemeinschaftsspiele/Waldtag am Annaberg, Besuch im Stadtpark. 

Wir haben die Ferien genossen!

 

Aschermittwoch - Beginn der Fastenzeit

An unserem Heimattag machten wir uns auf, um unsere Stadtpfarrkirche St. Marien zu besuchen. Dort erfuhren wir etwas über den Aschermittwoch, als Beginn der Fastenzeit. Auch unseren Kaplan Lucas Lobmeier trafen wir in der Kirche. So bekam jedes Kind ein Aschenkreuz auf die Stirn gezeichnet mit den Worten "Jesus begleite Dich gut durch die Fastenzeit". In den kommenden Wochen bis Ostern wollen wir in allen Gruppen über Jesus, sein Leben und Wirken erfahren.

Fasching in der Kindertagesstätte

HELAU!

Am 16.02. und am 17.02.2023 haben wir in unserer KiTa Fasching gefeiert. Neben dem leckeren Buffet wurden viele tolle Aktionen angeboten: Kinderdisco, Zaubershow, Kinderschminken, Kasperltheater, Faschingsspiele, Bewegungsparcour und vieles mehr.

Auch im Hort war nach der Schule jede Menge Spiel und Spaß geboten. 

 

Schlittenfahren auf dem Annaberg

Miniolympiade im Hort

Am 10.02.23 fand als Freitagsaktion unsere Hort-Olympiade statt. Diese Aktion haben sich die Kinder zuvor in der Kinderkonferenz gewünscht. 

Die Horties mussten vier verschiedene Disziplinen bewältigen (Sprint, Dart, Geschicklichkeitsparcour, Bowling).

Die Kinder traten in zwei Gruppen gegeneinander an. Zum Schluss wurde die beste Gruppe bejubelt und die Spieler mit der höchsten Punktzahl wurden ebenfalls auf dem Siegerpodest geehrt. Natürlich hat sich jedes Kind für seine starke Teilnahme einen kleinen Preis verdient.

Selbstbehauptungskurs der Vorschulkinder

Für alle Vorschulkinder fand ein Selbstbehauptungskurs der Kampfschule Geiger statt. Die Kinder konnten grundlegende Basistechniken der Selbstverteidigung und damit verbundene Lösungsstrategien kennenlernen.

Besuch von Gerry Geschichtenerzähler

Auftakt des Jahresthemas 2022/2023

 

Am 19.01.2023 startete unser Jahresthema:

"Mit Gerry, Geschichtenerzähler eintauchen in die Welt fantastischer Wesen neu erzählt und vorgelesen".

 

Wir freuen uns auf eine erlebnisreiche Projektzeit!

Sternsingeraktion

Am 05.01.2023 haben wir innerhalb der Ferienbetreuung eine ganz besondere Aktion unternommen. Wir waren Sternsinger! So gingen wir von Haus zu Haus und sangen das Lied "Es ist für uns eine Zeit angekommen" und jeder König sagte seinen Spruch auf. Im Anschluss baten wir um eine Spende und bekamen sogar viele leckere Süßigkeiten geschenkt. Uns hat der Tag sehr gut gefallen und es war eine tolle Erfahrung. 

Die Adventszeit im Hort

Auch der Hort bereitet sich auf das Weihnachtsfest vor. In dieser Zeit wurden fleißig Weihnachtsgeschenke gebastelt und Plätzchen gebacken. Auch der Nikolaus besuchte uns am 06.12.2022 und wir sangen gemeinsame Lieder. Am 20.12.2022 besuchte uns unsere Gemeindereferentin  und erzählte uns etwas über den Brauch "Frauentragen". Die letzten beiden Horttage feierten wir unsere Hort-Weihnachtsfeier. Dabei gestalteten wir gemeinsam im Turnraum die Weihnachtsgeschichte nach Kett und jedes Kind durfe sein persönliches Weihnachtsbild mit unterschiedlichen Materialien legen. Bei unserem Weihnachtsessen ließen wir uns die Pizza und unsere Plätzchen schmecken. 

"Frauentragen" - ein christlicher Adventsbrauch

Das Warten auf das Geburtsfest Jesu ist bald zu Ende – wir feiern Weihnachten. Die Vorfreude der Kinder ist groß. Unsere Gemeindereferentin besuchte in der letzten Vorweihnachtswoche die drei Kindergartengruppen traditionell mit der schwangeren Mariafigur, die in der Adventszeit von Haus zu Haus getragen wird und sozusagen auf „Herbergssuche“ ist.

Igel-Vorschulkinder, Schlaubären und Maximäuse besuchen Amberger Kulturstadel

Die Vorschulkinder unserer Kindertagesstätte St. Anna machten sich mit dem Bus auf den Weg nach Amberg. Dort angekommen tauchten die Jungen und Mädchen in die fantastische Märchenwelt ein. Das Ausflugsziel war der Amberger Kulturstadel, in dem wir das Handpuppenspiel „Die Schneekönigin“ ansahen. Es zeigte uns, wie wir mit Mut und Vertrauen Hindernisse überwinden können. Ein lauter Applaus ertönte am Ende des Theaterstücks von Klein und Groß. Als die Puppenfiguren gemeinsam mit ihren Erzählerinnen vor die Bühne blickten, staunten die fünf- und sechsjährigen mit großen Augen. Nachher spazierte die Gruppe zum Amberger Weihnachtsmarkt und ließ sich eine warme Herzwaffel mit Puderzucker gut schmecken.

Der Heilige Bischof Nikolaus besucht die Kindergartenkinder

Der 06. Dezember ist in jedem Jahr ein aufregender Tag für die Kindergartenkinder. Gestern spazierte ein ganz besonderer Gast zu uns in den Kindergarten herein. Er trug ein goldenes Festgewand, einen langen weißen Bart, eine Mitra auf dem Kopf und einen schweren Bischofstab in seiner Hand. Es war der Heilige Bischof Nikolaus. Wir begrüßten den gutherzigen Mann mit fröhlichen Liedern, die wir seit einigen Tagen fleißig übtem, um ihn zu beeindrucken. Als die Lieder wie etwa „Öffne doch dem Nikolaus die Tür“, „Lasst uns froh und munter sein“ oder „Im Advent“ erklangen, freute sich der Nikolaus sehr und sang sogar mit uns gemeinsam. Ein Gedicht der ältesten Kinder und ein Sternentanz ließen die Augen vom Bischof Nikolaus strahlen. Der gute Mann zeigt uns wie man fröhlich gibt, wie man hilft und wie man liebt. Natürlich hatte unser Gast sein goldenes Buch dabei, in dem alle wichtigen Dingen stehen, die er uns mit auf dem Weg geben möchte. Wir hörten von einer Geschichte über einen wunderschönen Stern, die uns daran erinnerte, wie wichtig es ist mit unseren Mitmenschen zu teilen. Am Ende teilte der Bischof Nikolaus leckere Gaben aus seinem schweren Sack für uns aus.

Winter-Anna-Fest am Annaberg

Auf dem Annaberg neben der hell erleuchteten Wallfahrtskirche St. Anna fand am Samstag, 26. November, das Winter-Anna-Fest statt. Von morgens bis abends kam zwischen den erleuchteten Bäumen Weihnachtsstimmung auf. Die Familien und Mitarbeiter unserer Kindertagessstätte St. Anna in Zusammenarbeit mit dem Kindergarten St. Marien verwöhnten die Weihnachtsmarktbesucher mit einem leckeren Kuchenbuffet, Fruchtspießen, Hot Dogs, Kürbissuppe sowie Kalt- und Warmgetränken. Handgemachte Dekoration für den Advent, kleine Weihnachtsgeschenke wie Handschuhe oder süße Leckereien wie Honig, Fruchtessig oder Plätzchen lockten einige Gäste in die „Zeltstadt“. An dieser Stelle geht noch einmal ein großer Dank an die Mütter, Väter und auch Großeltern, die sich viel Mühe mit ihrem Handwerk gaben und den Weihnachtsmarkt mitgestalteten. Am Nachmittag bildeten die Kindergartenkinder einen Chor und ließen im Kindergottesdienst ihre Stimmen erklingen, in der Hoffnung die Einheimischen und Besucher aus Nah und Fern auf die kommende Weihnachtszeit einzustimmen.

Die Vorfreude auf das Weihnachtsfest genießen

Im Herbst wird es draußen dunkler und kälter, aber umso schöner ist die Zeit die nun vor der Tür steht – nämlich die Adventszeit. Es macht sich eine ganz besondere Stimmung breit und das Anzünden der Adventskerzen wird in der Vorweihnachtszeit zum festen Ritual. Die Mäuse-, Igel-, Bären- und Löwengruppe gestaltete nach ihren eigenen Wünschen und Vorstellungen ihren eigenen Adventkranz, an dem bis zum Weihnachtsfest Woche für Woche eine weitere Kerze entzündet wird. Mit passenden Liedern, Gedichten und Geschichten stimmen wir uns die nächsten Tage und Wochen weihnachtlich ein.

Kindergartenkinder packen Weihnachtspakete für Mädchen und Jungen in Bosnien-Herzegowina

Aktion Pomoc - Zahnbürste, Zahnpasta, Seife, Kuscheltiere, Spielsachen oder etwas Süßes, all das ist für die meisten Kinder der KiTa St. Anna „normal“. Doch wie geht es den Mädchen und Jungen, die in armen Ländern leben und sich all das nicht leisten können? Wie Sankt Martin möchten wir mit anderen teilen und ihnen Gutes tun. So packten alle vier Gruppen in den letzten Tagen ein Päckchen für ein bedürftiges Kind in Bosnien-Herzegowina, um ihm eine Weihnachtsüberraschung zu bescheren. Zusätzlich brachten viele Kindergarten- und Hortkinder mit Unterstützung ihrer Eltern liebevoll gepackte Weihnachtspakete mit in den Kindergarten. Der Stapel im Eingangsbereich der KiTa St. Anna mit den fertigen Geschenken wurde dank der vielzähligen Päckchenpacker immer größer und größer. Wir freuen uns über die gelungene Aktion Pomoc.

Kindergruppe zaubert Seniorinnen und Senioren ein Lächeln ins Gesicht

Ausgestattet mit Laternen spazierte die Igelgruppe Anfang der Woche zum Caritashaus St. Barbara am Loderhof. Dort angekommen zauberten die Kinder den Bewohnerinnen und Bewohnern ein Lächeln ins Gesicht, als sie bekannte Laternenlieder anstimmten und ein Martinsspiel vorführten. Die Freude war zu spüren, als ein lauter Applaus am Ende der Vorführung ertönte. Bevor sich die Kinderschar wieder auf den Rückweg machte, verabschiedete sie sich von den Seniorinnen und Senioren. Groß ist die Vorfreude auf das nächste Zusammentreffen bei Alt und Jung.

Sankt Martinsfeier am Annaberg

Der 11. November ist für Kinder alle Jahre wieder ein ganz besonderer Tag – es ist der Gedenktag des heiligen Martin. Alle Kindergarten- und Hortkinder mit ihren Familien waren herzlich zum Sankt Martinsfest auf dem Annaberg eingeladen. Am Abend trafen wir uns in der Wallfahrtskirche St. Anna zum Wortgottesdienst, der durch den Kindergartenchor und dem Martinsspiel des Kinderhortes voller Hingabe umrahmt wurde. Nachher zogen wir bei bestem Wetter im hellen Kerzenschein der selbstgebastelten Laternen um den Annaberg. Während dem Umzug stimmten wir bekannte Laternenlieder an und lauschten dem Trompetenspiel. Den Freitagabend ließen wir mit vielerlei mitgebrachten Köstlichkeiten, Leberkässemmeln und Punsch in gemütlicher Atmosphäre ausklingen, bis es letztendlich an der Zeit war, die müden Laternenträger nach Hause zu bringen.

Rückblick Tag der offenen Tür

Am Sonntag, den 23.10.2022 fand unser Tag der offenen Tür statt.

Bei herrlichem Wetter bestand die Möglichkeit sich ein Bild von unserer Einrichtung zu machen.

 

Es gab verschiedene Angebote:

- Kaffee und Kuchen

- Flohmarkt

- Kinderprogramm (Basteln, Glitzertattoos, Musik mit Orff-Instrumenten)

- Spielen im Garten und in den Gruppenräumen

 

Wir freuen uns, dass wir so viele interessierte Familien bei uns begrüßen durften.

Stadtrallye der Vorschulkinder

Im Rahmen unseres Heimattages fand für die Vorschulkinder eine Stadtrallye statt. Hierbei erkundeten wir unsere Stadt Sulzbach-Rosenberg (verschiedene Geschäfte, Rathaus, Schloss, Stadtpark, usw.) und mussten knifflige Aufgaben lösen.

Waldwoche 2022 auf dem Annaberg

vielfältige     Erfahrungen     sammeln    

 

 

 

 

Letzte Aktualisierung:

31.01.2024